StartseiteZahnpflegeZahnersatzZahnchirurgieZahnproblemeZahnkosmetikKieferorthopädie für Erwachsene

Zahnchirurgie:

Zahnfüllung

Zahnkorrektur

Zahnsteinentfernung

Zahnwurzelbehandlung

Zahnregulierungen

Zahnsanierung

Zahnversiegelung

Kieferorthopädie

Allgemein:

Startseite

Special: Zahnversicherung Anbieter-Vergleich

Zahnlexikon

Impressum

Sitemap

Zahnsteinentfernung: Warum das wichtig ist

Regelmäßig den Zahnstein entfernen lassen!

Feste Ablagerungen auf dem Zahn, die weder durch » Zähneputzen noch durch Spülen mit speziellem » Mundwasser entfernt werden können, nennt man Zahnstein.

Zahnstein entsteht aus dem Belag, der sich auf den Zähnen ablagert und dort mineralische Stoffe aus dem Speichel aufnimmt. » Parodontitis wird zwar nicht durch den Zahnstein hervorgerufen, aber dafür von den Plaquebakterien, die auf der groben Oberfläche des Zahnsteins anhaften.

Zahnstein tritt verstärkt an den Schneidezähnen des Unterkiefers auf und in der nähe der Speicheldrüsen. Die Zahnsteinentfernung muss durch den » Zahnarzt vorgenommen werden, dazu können entweder mechanische Handinstrumente benutzt werden oder Ultraschallgeräte.

Noch vor einigen Jahren bezahlten die Krankenkassen vier mal im Jahr die Zahnsteinentfernung, heute jedoch nur noch einmal im Jahr. Allerdings muss dafür dann auch nicht die Praxisgebühr entrichtet werden.


1x jährlich runter mit dem Zahnstein

Da Zahnstein unterschiedlich hart ist, unterschiedlich schnell wächst und auch verschiedene Stärken in der Dicke aufweist, ist es sinnvoll zumindest einmal im Jahr eine Zahnsteinentfernung durchführen zu lassen, eventuell aber auch öfter. Dabei gilt die Faustregel, dass alter Zahnstein härter ist, und die Entfernung dementsprechend länger dauert.

Der Irrglaube, dass durch die Zahnsteinentfernung der » Zahnschmelz beschädigt wird, wird sich wohl trotz aller gegenteiligen Kommentare nicht eliminieren lassen. Vielleicht liegt es an dem leicht unangenehmen Gefühl während der Zahnbehandlung. Oder auch and dem Gefühl, Lücken zwischen den Zähnen zu haben nach der Zahnstein-Entfernung.

Tatsache ist, dass selbst wenn ein kleiner Kratzer auf dem Zahnschmelz entstünde, dass das immer noch wesentlich besser wäre, als wenn Sie den Zahnstein nicht entfernen lassen.

Da Zahnstein sich durch Plaque erst bildet, und die dann wiederum an dem entstandenen Zahnstein anhaftet, ist es sinnvoll, und auch wirksam eine gute » Zahnpflege zur Prophylaxe zu betreiben. Denn häufiges » Zähneputzen entfernt den Plaque genannten » Zahnbelag, und dadurch wird dem Zahnstein die Grundlage entzogen.



Brauchen Sie eine Zahnversicherung?

Nutzen Sie unseren Zahnzusatzversicherung Kostenvergleich: Zahnerhalt-Tarife und reine Zahnersatz-Versicherungen


Zurück zur Startseite