StartseiteZahnpflegeZahnersatzZahnchirurgieZahnproblemeZahnkosmetikKieferorthopädie für Erwachsene

Zahnkosmetik:

Bleaching für weißere Zähne

Zahnreinigung / PZR

Zahnaufhellung

Zahnaufhellung:

Zahnaufheller

Allgemein:

Startseite

Special: Zahnversicherung Anbieter-Vergleich

Zahnlexikon

Impressum

Sitemap

Zähne bleachen: Ein paar Infos vorher...

Bleaching, Home Bleaching, In Office Bleaching

Unter "Zähne bleachen" versteht man das Bleichen der Zähne, auch bekannt unter der Bezeichnung » Zahnweissung oder einfach nur » Bleaching.

Konkret geht es darum, Verfärbungen zu beseitigen, die sich u.a. durch den Konsum von Kaffee, Tee, Tabak oder Rotwein auf den Zähnen gebildet haben und als unschöne Zahnprobleme wahrgenommen werden. Auch tote, wurzelbehandelte Zaehne verfärben sich durch Zerfallsprodukte des Zahnnervs (Pulpa) oder des Wurzelfüllmaterials. Das Bleaching der Zähne nimmt entweder der Zahnarzt oder man selbst vor.

Während es dem Zahnarzt erlaubt ist, hochkonzentrierte Bleichmittel einzusetzen, finden sich in den in Drogeriemärkten oder Kaufhäusern erhältlichen Klebestreifen oder Bleachgels nur Bleichmittel mit niedriger Konzentration.

Bei dem Bleichmittel handelt es sich in der Regel um Carbamidperoxid, welches bei der Anwendung in Harnstoff und das aggressive Wasserstoffperoxid zerfällt. Beim Bleachen einzelner Zähne sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass überschüssiges Bleichmittel nicht die anderen Zähne angreift oder das Bleichmittel verschluckt wird.


Bleachmittel mit UV-Licht

Bleachmittel mit UV-Licht

(© Negrobike / Fotolia)

Erst (professionelle) Zahnreinigung, dann bleachen

Bevor man sich zu einem Zahnbleaching entscheidet, sollte man den Zahnarzt um eine » professionelle Zahnreinigung bitten. Diese ist weitaus günstiger und reicht bei einer geringen Verfärbung der Zähne aus. Zudem kann das Bleichmittel nur auf vorher sorgfältig gereinigten Zähnen voll wirken und vor allen Dingen gleichmäßig wirksam sein.

Interne Verfärbungen kann jedoch nur der Zahnarzt behandeln. Dazu führt er in den ausgehöhlten Zahn ein Bleichmittel ein - siehe » Internal Bleaching.

Kosten-Vergleich für Bleaching-Mittel/-Methoden

Während die Kosten für ein Bleachingprodukt aus dem Einzelhandel mit ca. 15 Euro vergleichsweise günstig ist, schlagen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt mit ca. 60 bis 80 Euro zu Buche und können sich für das schonende » Home-Bleaching mit einer geringen Bleichmittelkonzentration auf ungefähr 250 Euro belaufen.

Das Einsetzen hochkonzentrierter Mittel, wie sie beim Office-Bleaching verwendet werden, belastet den Geldbeutel hingegen ab ca. 400 Euro. Dafür reicht eine zwei- bis dreimalige Anwendung aus, während die vom Zahnarzt passend hergestellte Schienen fürs "Home-Bleaching" ungefähr 14 Tage nachts getragen werden müssen.

Eine Behandlung interner Verfärbungen beläuft sich meist auf ca. 100 Euro pro Zahn.

Wichtig zu wissen: » Verblendungen an den Zähnen (durch sogenannte Veneers) werden nicht mit aufgehellt.

Statistik zum Thema


Größte Hersteller von Bleach-Produkten in den USA

Größte Hersteller von Bleach-Produkten in den USA

Quelle: Statista / Grocery Headquarters

Video zum Thema Zähne bleachen

Youtube: Bleaching für Zähne selbermachen
(www.youtube.com/watch?v=vBchKSjjd-A)

» Zahnaufhellung: Was Sie besser wissen sollten...
» Zahnweissung: Varianten / Möglichkeiten


Brauchen Sie eine Zahnversicherung?

Nutzen Sie unseren Zahnzusatzversicherung Kostenvergleich: Zahnerhalt-Tarife und reine Zahnersatz-Versicherungen


Zurück zur Startseite