StartseiteZahnpflegeZahnersatzZahnchirurgieZahnproblemeZahnkosmetikKieferorthopädie für Erwachsene

Allgemein:

Startseite

Special: Zahnversicherung Anbieter-Vergleich

Zahnlexikon

Impressum

Sitemap

Zahnlücken: Folgen von Lücken im Gebiss

Folgen und Behandlung von Zahnlücken

Der Verlust eines oder mehrerer Zähne kann verschiedene Ursachen haben. So kann ein Zahn von » Karies befallen sein, Zahnlücken entstehen durch » Paradontose oder ein Unfall kann der Grund für das Verlieren des Zahnes sein. In manchen Fällen ist ein Zahn im Kiefer erblich bedingt erst gar nicht angelegt.

Zahn-Lücken schnell schließen lassen

Experten raten die Lücke baldmöglichst von einem Zahnarzt schließen zu lassen. Neben dem ästhetischen Aspekt, ist eine Zahnlücke oft der Auslöser für das Ausfallen weiterer Zähne. Benachbarte Zähne können sich in die entstandene Lücke schieben, dabei kippen sie häufig und verlieren ihren Halt im Kiefer. Dem Pendanten des ausgefallenenen Zahnes fehlt der Gegendruck, auch dieser Zahn ist gefährdet.

Eine Zahnlücke begünstigt außerdem das Entstehen von Karies und Parodontose. Was oft übergangen wird, ist dass eine Zahnlücke sogar der Auslöser für Kopf-, Kiefer- und Wirbelsäulenschmerzen sein kann.


Zahn-Lücken im Gebiss

Zahn-Lücken im Gebiss

Das Schließen von Zahnlücken ist je nach nötiger Methode unter Umständen relativ teuer, wird aber zur Vermeidung weiterer Folgeschäden in den meisten Fällen dringend vom Zahnarzt angeraten (© Yantra / Fotolia)

Wann beginnen Zähne durchschnittlich auszufallen?

Der Zahnausfall beginnt meist im Alter zwischen 45 und 50 Jahren, im Schnitt verliert ein Mensch bis zu seinem 65. Lebensjahr 10 bis 15 Zähne. Für das Ersetzen der Beißer gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der Patient kann sich in Absprache mit dem Zahnarzt zwischen einer » Krone, einer » Brücke oder einer » Prothese entscheiden.

Ganz individuell muss hier in Anbetracht der Zahnsubstanz der benachbarten Zähne und dem Standort der Lücke überlegt werden, ob zum Beispiel ein » festsitzender Zahnersatz oder ein » herausnehmbarer Zahnersatz sinnvoll ist.

In jedem Fall sollten Sie bei dem Verlust eines Zahnes einen Zahnarzt zu Rate ziehen, dieser kann Sie auch zu den Kosten für die Kieferbehandlung informieren.

» Zahnlabor: Welche Arbeiten machen Zahnlabore?
» Zahnmedizin: Prophylaxe & Korrekturen


Brauchen Sie eine Zahnversicherung?

Nutzen Sie unseren Zahnzusatzversicherung Kostenvergleich: Zahnerhalt-Tarife und reine Zahnersatz-Versicherungen


Zurück zur Startseite