StartseiteZahnpflegeZahnersatzZahnchirurgieZahnproblemeZahnkosmetikKieferorthopädie für Erwachsene

Allgemein:

Startseite

Special: Zahnversicherung Anbieter-Vergleich

Zahnlexikon

Impressum

Sitemap

Zahntechnik: Mehr und mehr Hightech

High-Tech aus dem Zahnlabor: die Zahntechnik

Die Zahntechnik beschäftigt sich mit der Herstellung von Zahnersatzteilen, die in einem eigens dafür eingerichteten Labor angefertigt werden (siehe » Dentallabor). Die Laboranten sind ausgebildete Zahntechniker, die in mühevoller Kleinarbeit Vollprothesen, einzelne Ersatzzähne, Brücken, Kronen und » Zahnspangen für den Bereich der » Kieferorthopädie anfertigen.

In der Zahntechnik benötigt man zunächst einen sehr genauen Abdruck des Gebisses des jeweiligen Patienten, um daran die » Zahnprothese oder die Zahnspange anpassen zu können. Dieser Abdruck wird meistens auf Materialien aus Silikon, Alginat oder auch Polyäther genommen. Hiernach nimmt der behandelnde Arzt noch einen zweiten Abdruck mit Hilfe von zwei "Löffel"- Abformungsträgern, die das Bild der Ober- und Unterkiefer des Patienten noch genauer darstellen können. Aus diesem Andruck entsteht schließlich die eigentliche Grundlage für die Arbeit in der Zahntechnik - ein Modell aus Hartgibs.

Zahntechniker ohne Kontakt zum Patienten

Der Zahntechniker selbst hat in der Regel eher selten Kontakt zum Patienten, es sei denn das Zahnlabor liegt in unmittelbarer Nähe zur Praxis des jeweiligen Arztes. Bei einigen Besprechungen kann der Techniker jedoch anwesend sein, um das Endprodukt perfektionieren zu können. Hinzu kommt, dass der Patient über das Recht verfügt, sich vorab zu informieren, wer seinen Zahnersatz anfertigen wird. Er kann sogar auf die Bearbeitung durch einen ganz bestimmten Zahntechniker bestehen. Dennoch liegt die Verantwortung über eine gute Qualität des Endproduktes bei dem behandelnden Zahnarzt.


Immer mehr Computer

Immer mehr Computer

Die moderne Zahntechnik arbeitet mit immer mehr modernen Geräten, vom Computer bis zum Laser. So ist aus klassischem Handwerk eine High-Tech-Industrie geworden (© Robert Kneschke / Fotolia)

Trends und Zukunft der Zahntechnik

Die Entwicklungen in der Zahntechnik gehen vor allem in die Richtung, dass der Zahnersatz immer weiter optimiert werden soll, so dass er nicht mehr den Eindruck eines "künstlichen" Zahnersatzes vermittelt, sondern natürlich wirkt.

In der Zukunft wird sich die Zahntechnik darüber hinaus vom Handwerk mehr und mehr zu einer durch moderne Technologien beeinflussten Berufssparte umwandeln. Durch verschiedenste Computer-Systeme und neuartige Laser-Methoden können die Gebissstrukturen des Patienten dann noch genauer erfasst werden, um dann einen perfekt passenden Zahnersatz am Computerbildschirm konstruieren zu können. Die so im Computer gespeicherten Patientendaten werden anschließend an eine Maschine zur Herstellung des Produkts übergeben. Der Zahnersatz wird folglich nicht mehr per Hand hergestellt, was die gesamte Zahntechnik revolutionieren wird.

Mehr dazu bei Zahnbehandlung-Ratgeber.de:

Dentallabor (Zahntechnisches Labor)

» Dentallabor (Zahntechnisches Labor) Nach abgeschlossener Berufsausbildung zum Zahntechniker bzw. zur Zahntechnikerin werden diese meist in gewerblichen Dentallabors tätig. Die Hauptaufgaben eines Dentallabors liegen einerseits in der...

Zahnimplantologie: Teuer & gut?

» Zahnimplantologie: Teuer & gut? Die Zahnimplantologie macht es möglich, schöne und funktionsfähige Zähne (wieder) zu erhalten, wenn das bisherige Gebiss den Anforderungen und Ansprüchen nicht mehr gerecht wird. Die Zahnimplantol...

Statistik: Zahl der Zahntechniker


Anzahl der beschäftigten Zahntechniker

Anzahl der beschäftigten Zahntechniker

Quelle: Statista / Bundesagentur für Arbeit

VIDEO zum Thema

YOUTUBE: Werbevideo "Breuer Zahntechnik" (www.youtube.com/watch?v=OHBiYFlO63k)

» Zahnschutz: Zähne beim Sport schützen
» Zahnversicherung (Zahnzusatz-, Zahnersatz-)


Brauchen Sie eine Zahnversicherung?

Nutzen Sie unseren Zahnzusatzversicherung Kostenvergleich: Zahnerhalt-Tarife und reine Zahnersatz-Versicherungen


Zurück zur Startseite