StartseiteZahnpflegeZahnersatzZahnchirurgieZahnproblemeZahnkosmetikKieferorthopädie für Erwachsene

Zahnpflege:

Zähne putzen

Zahnpflege-Produkte

Zähne versiegeln

Zahnpflege-Produkte:

Welche Zahnbürste?

Zahnpasta / Zahncremes

Zahnseide täglich

Zahnzwischenraumbürste

Munddusche: Sinnvoll oder Abzocke?

Mundwasser: Mit und ohne Alkohol

Allgemein:

Startseite

Special: Zahnversicherung Anbieter-Vergleich

Zahnlexikon

Impressum

Sitemap

Zahnzwischenraumbürste: Ja, nur richtig vorsichtig

Zähne putzen mit der Zahnzwischenraumbürste

Die beste Vorbeugung vor Zahn- und Zahnfleischerkrankungen ist die richtige Pflege der Zähne. Gesunde Zähne sind ein wesentlicher Faktor für Attraktivität - wer möchte nicht gerne mit einem gewinnenden Lachen punkten, das strahlend gesunde Zähne zeigt, und gleich auf den ersten Blick sympathisch wirken!

Auch derjenige, der » Zahnersatz trägt, sollte besonders auf eine optimale Pflege achten. Gerade bei Kronen oder den dritten Zähnen kommt es bei der Reinigung auf das WIE und WO an.

Mit der Benutzung einer entsprechenden Zahnzwischenraumbürste können Sie viel dazu beitragen, dass Ihre Zähne auch an den Stellen, die man nicht sofort sieht, gründlich gereinigt werden und hygienisch frisch sind.


Zahnzwischenraumbürste / Interdentalbürste

Zahnzwischenraumbürste / Interdentalbürste

(© Laurentiu Iordache / Fotolia)

Doch wie sieht die richtige » Zahnpflege bei Zahnersatz eigentlich aus? Für die Pflege von Kronen gilt, sein Augenmerk besonders auf den Bereich des Kronenrandes, also den Zahnhals, zu richten. Denn gerade an diesen Stellen bildet sich durch die sich ansammelnden Bakterien schnell » Karies.

Unbedingt zu empfehlen ist die Reinigung der Zahnzwischenräume, für die man, je nach Breite, » Zahnseide oder aber eine handliche Zahnzwischenraumbürste benutzen kann.

Doch als Brückenträger benötigt man eine über die normale, tägliche Zahnpflege hinausgehende Reinigung. Nur Putzen reicht in diesem Fall nicht aus. Hierfür gibt es spezielle Bürsten, die Einbüschelzahnbürsten, die ideal sind, um kleine Zwischenräume gut zu putzen. Dabei kommt es besonders auf die richtige Führung der Bürste an. Wenn Sie vorsichtig die Zahnzwischenraumbürste von der Wange aus in den Zwischenraum bringen und sie einige Male hin und her bewegen, erzielen Sie das beste Ergebnis. Kräftiges Bürsten sollten Sie vermeiden, denn so können Sie unangenehme Entzündungen hervorrufen.

Wenn Sie dann noch zweimal jährlich zur zähnärztlichen Kontrolle gehen, haben Sie alles getan, um dauerhaft eine gesunde Mundflora und einen frischen Atem zu erhalten - und Sie können stets ein strahlendes Lächeln zeigen.


Interdentalbürsten / Zahnzwischenraumbürsten

Interdentalbürsten / Zahnzwischenraumbürsten

(© blauviolette / Fotolia)

Weitere Artikel

Interdentalbürste: Tepe, Curaprox, Elmex und Co

» Interdentalbürste: Tepe, Curaprox, Elmex und Co In den Zwischenräumen sammeln sich nachweislich die meisten Bakterien an, die zu Paradontitis und Karies führen. Die Zwischenräume sind den Zahnbürsten nicht zugänglich und somit reicht auch die so...

» Interdentalbürste: Tepe, Curaprox, Elmex und Co


Brauchen Sie eine Zahnversicherung?

Nutzen Sie unseren Zahnzusatzversicherung Kostenvergleich: Zahnerhalt-Tarife und reine Zahnersatz-Versicherungen


Zurück zur Startseite